Anstrengender Urlaub mit 15 Monate altem Kind

Kürzlich sind wir mit unserer 15 Monate alten „Maus“ in den Urlaub an die Ostsee (Dahme) gefahren. Dass das Wetter nicht sommerlich sein würde, war uns vorher klar. Aber es regnete nicht und die Temperaturen erreichten tagsüber hohe zweistellige Werte. Also eigentlich alles in Ordnung und man könnte ein paar nette Tagen verbringen.

Allerdings ist der Ortswechsel unserer Kleinen offenbar nicht so gut bekommen. Jedenfalls schlief sie mittags und abends nicht ohne Hilfe ein (d.h. einer von uns musste mit im Zimmer bleiben). Und auch nachts wurde sie wach und brauchte wieder jemanden bei sich, um sich zu beruhigen.

Zu Hause alles beim Alten
Zu Hause ist das ganz anders. Da schläft sie durch und sie bekommt es mit ein Einschlafen hin ohne, dass jemand von uns dabei sein muss. Wir vermuten, dass es an der ungewohnten Umgebung lag. Und leider klappte auch das mit dem Essen wesentlich schlechter.

Seitdem wir wieder zu Hause sind, ist alles wie vorher. Es schien also wirklich am Ortswechsel gelegen zu haben. Sowohl in Bezug aufs Schlafen als auch in Bezug auf das Essen. Zum Glück haben wir uns das durch den Urlaub auch nicht „kaputt“ machen können.

Kinderwagenfahren wird zur Qual
Hinzu kam noch ein generelles Problem, das wir aber auch zu Hause haben: Die Kleine hält es nicht mehr lange im Kinderwagen aus. Spätestens nach zehn Minuten wird sie ziemlich quengelig. Ich vermute, dass es daran liegt, dass sie zunehmend mobil wird und immer mehr „will“.

Allerdings kann sie noch nicht selber laufen, sodass sie also unterwegs an den Kinderwagen „gebunden“ ist. Das macht sie allerdings offensichtlich unzufrieden.

Wir bleiben dann hin und wieder stehen und nehmen sie an beide Hände, damit sie ein paar Schritte laufen kann. Oder aber wir nehmen sie auf den Arm. Beide Varianten sind allerdings ziemlich anstrengend. Ihr etwas zu Knabbern zu geben, hilft auch. Aber das wollen wir auch nicht zu oft so machen.

Wir freuen uns jedenfalls schon darauf, wenn sie frei laufen wird. Dann dürfte dieses Problem so nicht mehr bestehen. Aber dafür dann bestimmt ein neues, denn sie wird sicher nicht immer da hin laufen, wie wir es dann gerne hätten… 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.