Archive for Ernährung

Kuhmilch ist inzwischen der Renner

Vielleicht erinnert ihr euch: Während der Zeit des Abstillens kam Kuhmilch bei unserer Kleinen alles andere als gut an. Inzwischen hat sich das allerdings ins komplette Gegenteil verkehrt. Die kleine Maus ist total heiß auf (kalte) Milch. Wunderbar, so wünscht man sich das doch als Eltern. 🙂

Hier zeigt sich wieder einmal, dass man die Flinte nicht zu früh ins Korn schmeißen sollte. Geschmäcker ändern sich vor allem bei kleinen Kindern noch sehr stark. Zudem fielen die ersten Probierversuche ja in die Zeit des Abstillens und daher sollte man aus diesen erst Recht keine voreiligen Schlüsse ziehen. » Weiterlesen

Stuhlgang durch Beikost „komfortabler“

Von vielen erfahrenen Eltern habe ich gehört, dass das mit dem Stuhlgang des Babys im Laufe der Zeit geruchstechnisch „schwieriger“ wird. Nämlich dann, wenn Beikost eingeführt wird. Dann beginnt die „Kacka“ des Babys stärker zu stinken.

Grundsätzlich kann ich das nun nach kompletter Umstellung auf „Beikost“ bestätigen. Der Stuhlgang des Kindes riecht nun halt wie der von Erwachsenen (wobei er bei Erwachsenen ja üblicherweise direkt im Wasser landet und somit nicht großartig stinken kann ;-)). » Weiterlesen

Endlich: Gemeinsame Hauptmahlzeit mit Baby

Seitdem unsere kleine Maus 1 Jahr alt ist, darf sie theoretisch (fast) alles essen, was wir auch essen. Allerdings taten wir uns damit in Bezug auf (fast) alles sehr schwer. Auch deswegen, weil sie bislang nur vier Zähne hat (zwei oben, zwei unten).

Nun haben wir uns gestern (fast einen Monat nach ihrem ersten Geburtstag) doch erfolgreich überwunden. Unsere Wahl fiel dabei auf Rahmspinat mit (weichen gekochten) Kartoffeln und Rührei. Wir haben das für sie dann grob vermanscht und sie hat das dann total gut gegessen. Von Vorteil war dabei sicherlich, dass der Spinat ziemlich „breiig“ ist – das kennt sie ja schon. Spinat an sich war für sie zwar komplettes Neuland, aber offenbar sehr leckeres Neuland. 😉 » Weiterlesen

Baby nach etwas mehr als einem Jahr komplett abgestillt

Nachdem wir unsere Kleine erst vor kurzem auf ihre vorletzte Stillmahlzeit pro Tag verzichten ließen, machten wir nun erneut Nägel mit Köpfen: Die morgendliche Stillmahlzeit ließen wir nun einfach mal aus.

Ihr machte das offenbar überhaupt nichts aus. Es gab keinerlei Protest und schlechte Stimmung seitdem sie nun gar nicht mehr gestillt wird. Was nun aber auch erst zwei Tage sind. Aber da sie auch sonst insgesamt sehr unkompliziert ist, sind wir relativ optimistisch, dass da auch nichts mehr „nachkommt“. » Weiterlesen

Kuhmilch kommt nicht gut an

Mit dem morgendlichen und abendlichen Stillen wird es langsam aber sicher immer schwieriger. Es scheint fast so, als würde die Kleine sich selbst abstillen. Wirklich lange dauert das Stillen jedenfalls nicht mehr und somit dürfte da auch nicht viel Milch über den „Tresen“ gehen.

Temperatur der Milch spielt keine Rolle
Drum bieten wir der Kleinen parallel zum Brot am Morgen auch immer etwas Milch aus ihrem Trinkecher an. Doch davon trinkt sie fast nichts; man sieht ihr auch am Gesicht an, dass ihr die Milch nicht so recht schmeckt. Dabei ist es egal, ob sie kalt, zimmerwarm oder erwärmt ist.

Was wir bislangnicht probiert haben, ist, die Milch aus einem anderen Gefäß anzubieten (da wir kein anderes haben). Vielleicht liegt es ja auch daran, dass sie aus diesem Becher bislang ausschließlich Wasser gewohnt ist. » Weiterlesen

« Ältere Blog-Einträge