Archive for Medizinisches

Horrornächte aufgrund von Backenzähnen

Hinter uns liegen seit kurzem zwei wirklich anstrengende Wochen. Zuvor waren wir ja ab einem recht frühten Zeitpunkt in der überaus glücklichen Lage, dass die Kleine fast alle Nächte durchschlief. Nun aber hatten wir die mit Abstand anstrengendste Zeit seit kurz nach der Geburt.

Tagsüber war so weit stets alles okay. Aber je weiter es Richtung Abend ging, desto „nöliger“ wurde die kleine Maus. Und beim Ins-Bett-Bringen wurde es dann richtig unangenehm. Bislang konnten wir sie ins Bett legen und sie schlief dann irgendwann ein. Nun aber gab es lautstarken Protest und sie fuhr sich ziemlich schnell ziemlich stark hoch. Sie war richtig aufgebracht und kaum wieder zu erkennen. » Weiterlesen

Wird das Kind Rechts- oder Linkshänder?

Seitdem unsere kleine Maus motorisch etwas geschickter wurde und nach Sachen greifen konnte, beschäftigt uns immer mal wieder diese Frage. Anfangs hatten wir die „Sorge“, dass sie Linkshänderin sein könnte, da sie überwiegend (aber nicht nur) die linke Hand benutzte.

Ich schreibe „Sorge“ bewusst in Anführungsstrichen. Ein wirklicher Beinbruch wäre das sicherlich nicht. Nur wäre es eben einfacher für sie, wenn Sie Rechtshänderin wäre. Denn letztendlich ist der Alltag größtenteils eben doch auf Rechtshänder ausgerichtet. » Weiterlesen

Zähne: Erst Stillstand, jetzt zwei auf einmal

Ihren ersten (sichtbaren) Zahn hat unsere kleine Maus zum Ende ihres 8. Monats hin bekommen. Und zwar einen der unteren beiden Schneidezähne. Seitdem war erst einmal lange Zeit Stillstand. Der Zahn wuchs zwar nach und nach weiter heraus (und zerkratzte die Plastiklöffel ;)), aber weitere Zähne waren nicht in Sicht.

Nun, Anfang des 11. Monats, kündigte sich „Zahn-Nachwuchs“ an und hat inzwischen auch den Durchbruch geschafft. Und dieses Mal erstaunlicherweise zwei Zähne gleichzeitig, nämlich die beiden oberen Schneidezähne. » Weiterlesen

Erste Periode nach Schwangerschaft ist da

Gestern hat meine erste Periode seit der Geburt eingesetzt. Und zwar direkt ziemlich stark. Die Geburt unserer Kleinen ist nun etwas mehr als 9 Monate her. Es ist nun ganz ungewohnt, sich damit plötzlich wieder befassen zu müssen. So ganz ohne Monatsblutungen während und nach der Schwangerschaft war das schon ziemlich komfortabel.

Mein Körper ist nun also theoretisch wieder bereit für eine neue Schwangerschaft. Aber ich noch nicht. 😉

Zumal ich ja noch am Stillen bin. Und zwar zwei Mal am Tag, nämlich morgens uns abends. Manchmal auch noch ein drittes Mal – nämlich in der Nacht, sofern sich die Kleine „meldet“. Aber das kommt nur noch super selten vor. » Weiterlesen

Zum Start Vigantol Öl statt D-Fluoretten

Vigantol Öl

Nachdem wir nach der Geburt aus dem Krankenhaus entlassen wurden, gab man uns eine Packung D-Fluoretten mit auf den Weg. Diese enthalten Vitdamin D (vor allem als Vorbeugung vor Rachitis) und Fluor (zum Schutz vor Karies). Diese Tabletten sollten wir unserer Kleinen ab dem 10. Lebenstag verabreichen.

Komplizierte Verabreichung
Ein Blick in die Anleitung offenbarte, dass sich das gar nicht so unkompliziert darstellt. Denn man muss die Tablette dafür in abgekochtem Wasser auflösen, dieses dann abkühlen lassen und dem Baby auf einem Löffel verabreichen.

Ich habe schon bildlich vor mir gesehen, wie ich das mehrmals versuchen muss und die Gabe immer wieder misslingt, sodass ich mehrmals pro Tag eine Tablette in abgekochtem Wasser auflösen muss, bis das endlich klappt. Und darauf hatte ich natürlich keinen Bock. 😉 » Weiterlesen

« Ältere Blog-Einträge