Gedanken um die Impfungen vor der Schwangerschaft

IMG_20150820_184902

Labbriger Impfpass

So, die Entscheidung für Nachwuchs war gefallen – aber auf was musste man im Vorfeld noch so achten? Da meine Schwägerin im Januar ihr Kind bekommen und uns nach unserem letzten Besuch einfach mal zwei Bücher zum Thema Schwangerschaft mitgegeben hatte, konnte ich mich schon etwas ins Thema reinfuchsen.

Wichtig schienen vor allem die Impfungen zu sein. Also Impfpass raus (dieses gelbe, labbrige Ding hatte ich lange nicht mehr in der Hand gehabt) und gucken, was wohl mal an Impfungen nachgeholt oder überhaupt noch geimpft werden musste.

Ich stellte fest, dass meine MMR-Impfung (Masern-Mumps-Röteln) wohl noch nie richtig durchgeführt worden war. Überall im Pass nur ein Kreuz, irgendwo sogar nur ein Strich – alles ganz schön wischi waschi. Auch von Windpocken war im gesamten Impfpass nichts zu finden. Bereits zu dem Zeitpunkt schwor ich mir, ich würde mit dem Impfpass meines Kindes pfleglicher umgehen. Schäm Dich, Mutti! 😉

Also stand der nächste Entschluss fest: Auf zu meinem Hausarzt! Mit dem Besuch dort geht es dann in meinem nächsten Blog-Eintrag weiter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.