Kind fährt total auf Naturjoghurt ab

Es gibt immer mal wieder Phasen, in denen unsere kleine Maus auf ganz bestimmte Lebensmittel ganz besonders abfährt. Das erste, was wir beobachteten, waren im Baby-Alter Erbsen. Später dann war Banane das Nonplus-Ultra und dann Weintrauben (vor allem die grünen). Das hat alles inzwischen wieder stark abgenommen.

Ihr aktueller Favorit ist nun stattdessen Naturjoghurt (mit Zucker versetzten Joghurt haben wir ihr bislang nicht gegeben; solche „Süßigkeiten“ meiden wir bisland). Da ist sie richtig verrückt nach. Es gibt sicherlich schlimmere Laster als dieses. 😉

Zurückhaltung bei Brot und Milchbrei
Allerdings gehen vor allem zum Abendbrot andere Sachen nicht so gut. Beim Brotessen ist ziemlich schnell Schluss. Vielleicht liegt die „Zurückhaltung“ aber auch daran, dass sie mit den Zähnen noch etwas hinterher ist. Denn sie hat zum Zermahlen erst zwei Backenzähne.

Jedenfalls ist beim Brotessen wie gesagt ziemlich schnell Schluss (am liebsten isst sie es außerdem ohne Belag). Und den Milchbrei (wir haben immer zwischen Gries, Hafer und Hirse gewechselt) verschmäht sie inzwischen komplett; der ging bis vor einiger Zeit auch noch richtig gut weg. Aber beim Joghurt kennt sie fast keine Grenzen.

Wir sind froh, dass wir das mit dem Joghurt (übrigens der mit 3,5 bis 3,8 Prozent Fett) herausgefunden haben. Denn sonst wäre es wirklich unschön, da sie nur wenig essen würde. Und da sie recht leicht ist (etwas mehr als 10 Kilo mit fast 1,5 Jahren) wäre es blöd, wenn sie die Nahrungsaufnahme weiter reduzieren würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.