Nach 17 Monaten: Kind läuft endlich frei

Als vorletztes Kind ihres Alters in den verschiedenen Krabbelgruppen, die wir besuchen, läuft nun auch endlich unsere kleine Maus! „Endlich“ nicht deswegen, weil wir uns Sorgen deswegen gemacht hätten, sondern einfach, weil es so viel schöner ist.

Und der Rücken dankt es uns auch, wenn wir nicht mehr so oft gebückt laufen müssen wie bisher. Denn sie hat an unseren Händen richtig viel „geübt“, sich aber einfach nicht getraut, frei zu laufen.Wir mussten mir ihr dabei ordentlich Strecke machen.

Lediglich auf dem weichen Sofa traute sie sich ein paar Schritte, aufgrund des „wackeligen“ Untergrundes war das aber mit einem erhöhten Schwierigkeitsgrad verbunden.

Etwas Übung ist noch erforderlich
Nun läuft sie von Tag zu Tag sicherer. Aber wirklich „belastbar“ ist das bislang noch nicht. Oft will sie trotzdem noch an unserer Hand laufen und rennt dann immer richtig los – diesen Spaß wollen wir ihr natürlich nicht verwehren. 😉

Bis wir mit ihr dann draußen halbwegs spazieren gehen können, wird es noch ein paar Tage dauern. Aber nun ist es zumindest zum Greifen nahe! 🙂

Bald Wechsel des Kindersitzes möglich
Sobald sie dann sicher frei laufen kann, kann sie dann auch endlich ihren neuen Kindersitz fürs Auto nutzen. So lange Kinder nicht frei laufen können, sollen sie ja rückwärts gewandt sitzen, sodass siebislang in der Babyschale liegt und dementsprechend keine wirklich interessante Aussicht hat. Künftig werden die Fahrten für sie dann somit wesentlich interessanter. Das sind im wahrsten Sinne des Wortes „Schöne Aussichten“ – und zwar für alle Beteiligten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.