Anstrengender Urlaub mit 15 Monate altem Kind

Kürzlich sind wir mit unserer 15 Monate alten „Maus“ in den Urlaub an die Ostsee (Dahme) gefahren. Dass das Wetter nicht sommerlich sein würde, war uns vorher klar. Aber es regnete nicht und die Temperaturen erreichten tagsüber hohe zweistellige Werte. Also eigentlich alles in Ordnung und man könnte ein paar nette Tagen verbringen.

Allerdings ist der Ortswechsel unserer Kleinen offenbar nicht so gut bekommen. Jedenfalls schlief sie mittags und abends nicht ohne Hilfe ein (d.h. einer von uns musste mit im Zimmer bleiben). Und auch nachts wurde sie wach und brauchte wieder jemanden bei sich, um sich zu beruhigen.

Zu Hause alles beim Alten
Zu Hause ist das ganz anders. Da schläft sie durch und sie bekommt es mit ein Einschlafen hin ohne, dass jemand von uns dabei sein muss. Wir vermuten, dass es an der ungewohnten Umgebung lag. Und leider klappte auch das mit dem Essen wesentlich schlechter.

Seitdem wir wieder zu Hause sind, ist alles wie vorher. Es schien also wirklich am Ortswechsel gelegen zu haben. Sowohl in Bezug aufs Schlafen als auch in Bezug auf das Essen. Zum Glück haben wir uns das durch den Urlaub auch nicht „kaputt“ machen können. » Weiterlesen

Kuhmilch ist inzwischen der Renner

Vielleicht erinnert ihr euch: Während der Zeit des Abstillens kam Kuhmilch bei unserer Kleinen alles andere als gut an. Inzwischen hat sich das allerdings ins komplette Gegenteil verkehrt. Die kleine Maus ist total heiß auf (kalte) Milch. Wunderbar, so wünscht man sich das doch als Eltern. 🙂

Hier zeigt sich wieder einmal, dass man die Flinte nicht zu früh ins Korn schmeißen sollte. Geschmäcker ändern sich vor allem bei kleinen Kindern noch sehr stark. Zudem fielen die ersten Probierversuche ja in die Zeit des Abstillens und daher sollte man aus diesen erst Recht keine voreiligen Schlüsse ziehen. » Weiterlesen

Hinstellen auf dem Wickeltisch

Vor einiger Zeit vermeldete ich hier im Blog ganz erfreut, dass wir eine Lösung dafür gefunden haben, dass sich unser Baby auf dem Wickeltisch immer dreht. Nämlich diese keilförmige Wickelunterlage, die das Drehen erheblich erschwert bzw. größtenteilsverhindert.

Das klappte bis vor kurzem auch ganz gut (mit wenigen Ausnahmen). Seit kurzem zieht sich unsere Kleine allerdings an allen möglichen Gegenständen hoch und sei ein paar Tagen kann sie auch für wenige Sekunden frei stehen. Und daran erfreut sie sich sehr und probiert das auch immer wieder aus. Das ist wirklich schön anzusehen. » Weiterlesen

Stuhlgang durch Beikost „komfortabler“

Von vielen erfahrenen Eltern habe ich gehört, dass das mit dem Stuhlgang des Babys im Laufe der Zeit geruchstechnisch „schwieriger“ wird. Nämlich dann, wenn Beikost eingeführt wird. Dann beginnt die „Kacka“ des Babys stärker zu stinken.

Grundsätzlich kann ich das nun nach kompletter Umstellung auf „Beikost“ bestätigen. Der Stuhlgang des Kindes riecht nun halt wie der von Erwachsenen (wobei er bei Erwachsenen ja üblicherweise direkt im Wasser landet und somit nicht großartig stinken kann ;-)). » Weiterlesen

Wird das Kind Rechts- oder Linkshänder?

Seitdem unsere kleine Maus motorisch etwas geschickter wurde und nach Sachen greifen konnte, beschäftigt uns immer mal wieder diese Frage. Anfangs hatten wir die „Sorge“, dass sie Linkshänderin sein könnte, da sie überwiegend (aber nicht nur) die linke Hand benutzte.

Ich schreibe „Sorge“ bewusst in Anführungsstrichen. Ein wirklicher Beinbruch wäre das sicherlich nicht. Nur wäre es eben einfacher für sie, wenn Sie Rechtshänderin wäre. Denn letztendlich ist der Alltag größtenteils eben doch auf Rechtshänder ausgerichtet. » Weiterlesen

« Ältere Blog-Einträge Neuere Blog-Einträge »