Pampers hält auch nicht besser dicht als die Eigenmarken

Bis vor kurzem haben wir immer auf die Eigenmarken-Windeln von zunächst Rossmann (babydream) und später dann dm (babylove) gesetzt.* Pampers spielte bis auf die Anfangszeit keine Rolle, da diese Windeln mit einer Lotion getränkt sind, die Paraffine und Erdöl enthält. Beides gehört unseres Erachtens nicht dauerhaft an den Kinder-Po und zudem sind wir mit den Eigenmarken komplett zufrieden gewesen. Zudem gibt es da ja auch noch diesen „Preisvorteil“ der Eigenmarken… 😉

Wie ich aber weiß, schwören viele auf Pampers, da nur diese zuverlässig „dicht halten“ sollen. Doch mit den Eigenmarken hatten wir bislang keine Probleme. Da lief selbst nachts nichts über und somit gab es bei uns keinen Grund für Pampers.

Windeln laufen neuerdings aus
Doch seit kurzem ist das hin und wieder anders. Darum besorgten wir für die Nacht probeweise eine Packung Pampers. Doch schon nach der ersten Nacht wich die Hoffnung der Enttäuschung: Auch Pampers übersteht eine Nacht unserer Kleinen nicht, ohne „überzulaufen“.

Die Investition hat sich also definitiv nicht gelohnt. Denn auch andere Vorteile sind für mich bei Pampers nicht erkennbar (dafür aber die eingangs genannten Nachteile).

Sind größere Windeln die Lösung?
Stattdessen versuchen wir es nun mit größeren Windeln der Eigenmarke, nämlich Größe 5. Die sind zwar laut Packungsangabe erst für Kinder ab 12kg gedacht und unsere seit kurzem 2 Jahre alte Maus liegt knapp darunter, aber die passen trotzdem ganz gut.

Und zumindest „gefühlt“, läuft da weniger bzw. seltener etwas aus als bei Größe 4+. Da macht sich das vermutlich größere „Fassungsvermögen“ positiv bemerkbar. Vielleicht probieren wir zum Vergleich auch noch einmal eine Pampers in Größe 5 aus (ausprobiert hatten wir die Größe 4+).

Wie sieht es bei euch aus? Welche Erfahrungen habt ihr dazu gemacht? Schreibt gerne was in die Kommentare. 🙂

* Inzwischen sind wir übrigens wieder bei den Eigenmarken-Windeln von Rossmann (babydream), da sich die Windeln von dm für uns verschlechtert haben. Doch dazu in einem späteren Beitrag mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.