Was bringt die Rossmann Babywelt?

IMG_20151113_114444Bestimmt sind sie euch schon mal aufgefallen: Die kostenlosen Babyclubs, die verschiedene Unternehmen anbieten. So zum Beispiel Hipp, Pampers und auch die Drogisten dm und Rossmann. Allesamt animieren sie einen als Eltern regelrecht dazu, kostenlos Mitglied zu werden und ködern dabei mit allerhand Vorteilen. Vor allem in Form von Ersparnissen durch Produktproben und diversen Coupons.

Dass man als (werdende) Eltern so umworben wird, kommt nicht von ungefähr. Denn mit Nachwuchs ist man ein besonders begehrter Kunde, da durch ein Kind der Bedarf an verschiedenen Artikeln (wie zum Beispiel Windeln oder Babykost) immens steigt bzw. überhaupt erst entsteht. Da ist es nicht weiter verwunderlich, dass man sich um diese Kundschaft besonders bemüht. 😉

Wenn man sich davon nicht zu sehr vereinnahmen lässt und infolge der Mitgliedschaft alles „blind“ vom jeweiligen Unternehmen kauft, kann das eine gute Sache sein. Daher werde ich uns nun nach und nach bei den am attraktivsten erscheinenden Babyclubs anmelden und hier im Blog von unserem „Test“ berichten.

Die ersten Erfahrungen haben wir mit unserer „heimischen“ Drogeriekette Rossmann gesammelt, von der wir auch eine Filiale in fußläufiger Reichweite haben. Bei ihr heißt der Babyclub „Rossmann Babywelt“. Die Anmeldung geht schnell und einfach. Sie sieht auch explizit vor, dass man sich im schwangeren Zustand anmelden kann und nicht erst, wenn das Kind da ist. Daher wird hier auch nach dem Geburtstermin gefragt.

Dies hat den Hintergrund, dass man dann von Rossmann fortan passend zum jeweiligen Stadium der Schwangerschaft mit Informationen versorgt wird. Per E-Mail und auch per Post in Form einer Art „Magazin“. Das ist ganz nett.

Direkt nach Anmeldung Coupon für Begrüßungspaket

Außerdem bekommt man direkt nach der Anmeldung als PDF einen Coupon zum Ausdruck angeboten, mit dem man sich eine so genannte „Vorfreude-Tasche“ gratis in seiner nächstgelegenen Filiale abholen kann. Dies ist somit dann auch gleich der erste „handfeste“ Vorteil, den man in der Rossmann Babywelt hat.

Ich habe das Begrüßungspaket unter diesem Text in Fotos dokumentiert. Die Tasche besteht zum einen erstmal aus der Tasche an sich, die man für unterwegs gut mit den nötigsten Baby-Untensilien ausstatten kann. Außerdem enthält sie ein paar Produktproben verschiedener Cremes (von sebamed und der Rossmann-Eigenmarke „babydream“) für die werdende Mutter. Außerdem noch eine Waschlotion (fürs Baby) sowie ein Massageöl (wieder für die Mutter) – ebenfalls im Mini-Format. Und eine CD mit klassischer Musik, die dazu gedacht ist, sie dem Baby vorzuspielen. Mal sehen, ob wir diese überhaupt nutzen. Üblicherweise hören wir unsere Musik über Spotify… 😉

Das war es auch „schon“ an handfesten Produktproben. Darüber hinaus gab es noch einen Rabattcoupon (5 Prozent) für den Rossmann-Onlineshop sowie eininige Rabatt-Coupons für die örtliche Rossmann-Filiale. Die meisten davon waren für uns aber nicht interessant. Außerdem noch ein paar Tipps für die Schwangerschaft und diverse Checklisten.

Ich will nicht undankbar erscheinen, aber so richtig begeistert war ich da jetzt nicht von. Auch wenn ich es trotzdem nett finde, dass so etwas angeboten wird.

Mal sehen was die anderen Babyclubs so bieten und wie es bei Rossmann in den kommenden Monaten weitergeht. Ich werde hier im Blog davon berichten. 🙂

PS: Inzwischen haben wir Erfahrungen mit dem Babyclub von Rossmann-Konkurrent dm gesammelt, was ihr hier nachlesen könnt.

2 comments

  1. Farzane sagt:

    Ich habe mich vor zwei Wochen nicht persönlich in einer der Filialen registriert, aber ich kenne meine Mitgliedsnummer nicht. Wo ich keine E-Mail gefunden habe, weiß ich nicht, ob ich registriert bin oder nicht. Bitte helfen Sie mir, meine Mitgliedsnummer zu finden
    Vielen dank

  2. Ruida sagt:

    Wie kann man diese Geschenke vom Rossmann bekommen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.