Wie lange am Stück Baby in Marsupi tragen?

Wie ich ja hier im Blog vor kurzem schrieb, ist für uns die Marsupi eine der Top-Anschaffungen rund ums Baby gewesen. Vor allem abends haben wir unsere kleine Maus da teilweise stundenlang drin („Rekord“ waren zirka 5 Stunden als wir auf einer Hochzeit waren).

Da das abends regelmäßig geschieht (um nicht zu sagen: jeden Tag), kam bei uns nach und nach die Frage auf, ob es auch ein „zu viel“ an Marsupi für das Kind geben kann. Daher wandte ich mich mit dieser Frage an den Hersteller, der erfreulich schnell reagierte.

Antwort: Alles kein Problem!

Inhalt der Antwort war, dass man das Kind in der Marsupi so lange am Stück tragen möchte, wie beide es möchten. Das heißt im Klartext: So lange die Kleine nicht meckert (und auch ich es aushalte) spricht nichts dagegen, sie weiterhin so lange in der Marsupi zu tragen wie bisher.

Es gibt laut Hersteller keine generelle zeitliche Begrenzung, da Menschen ohnehin zur seltenen Gattung der Traglinge gehören. Daher ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass sich unsere Kleine auf diese Weise (durch den Körperkontakt und die Bewegung) auch so gut beruhigen lässt, während kaum etwas anderes hilft.

Wichtig ist dabei natürlich, dass man das Kind darin „richtig“ trägt. Also so, wie es in der Anleitung beschrieben wird.

Eine lohnenswerte Anschaffung

Meine Kauf-Empfehlung für die Marsupi wird immer größer. Ich bin ja wie gesagt sowieso schon topzufrieden damit, da unsere Kleine sich teilweise durch nichts beruhigen lässt, durch das Tragen in der Marsupi aber schon. Diese Anschaffung hat sich für uns schon nach drei Monaten mit Baby mehr als bezahlt gemacht.

Erfreulich ist außerdem, dass es keine zeitliche Begrenzung für das Tragen am Stück gibt und der Hersteller so schnell auf die Anfrage reagiert hat. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.