Zähne: Erst Stillstand, jetzt zwei auf einmal

Ihren ersten (sichtbaren) Zahn hat unsere kleine Maus zum Ende ihres 8. Monats hin bekommen. Und zwar einen der unteren beiden Schneidezähne. Seitdem war erst einmal lange Zeit Stillstand. Der Zahn wuchs zwar nach und nach weiter heraus (und zerkratzte die Plastiklöffel ;)), aber weitere Zähne waren nicht in Sicht.

Nun, Anfang des 11. Monats, kündigte sich „Zahn-Nachwuchs“ an und hat inzwischen auch den Durchbruch geschafft. Und dieses Mal erstaunlicherweise zwei Zähne gleichzeitig, nämlich die beiden oberen Schneidezähne.

Beide sind uns zur gleichen Zeit aufgefallen und beide gucken auch gleich weit heraus. Die scheinen also echt gleichzeitig den Durchbruch geschafft zu haben. Naja, nachdem nun an der Zahnfront zweieinhalb Monate lang Pause war, gab es ja auch etwas aufhzuholen… 😉

Speichelbildung kündigt Durchbruch an
Das erklärt auch, warum unsere kleine Maus in den letzten Tagen mehr gesabbert hat als sonst (eigentlich sabbert sie nämlich fast gar nicht). Das hing offenbar mit dem Zahnen zusammen. Denn jetzt nach dem Durchbruch ist die Sabberei wieder auf das Normalmaß zurückgefahren. 🙂

Ansonsten hat man ihr das Zahnen nicht angemerkt. Vielleicht war sie etwas nöliger als sonst, aber das kann auch Zufall bzw. unsere Einbildung sein.

Aber die wirklich anstrengenden Zähne stehen uns ja auch noch bevor: Die Backenzähne. Aber erstmal müssen die „einfacheren“ Zähne komplettiert werden, indem der zweite untere Schneidezahn folgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.